Sandro iconMaestro Sandro Cuccuini, kommt erstmals nach Wien, um mit Ballettlehrern an den musikalischen Aspekten ihres Unterrichts zu arbeiten. In seiner 25-jährigen Laufbahn als Komponist, Pianist und Ballettkorrepetitor hat Cuccuini mit renommierten Ensembles wie dem Staatsballet Berlin, dem Royal Conservatory of Scotland oder dem Alvin Ailey Dance Theatre zusammengearbeitet.

Seit 15 Jahren hält Sandro Cuccuini Workshops und Vorlesungen über die Anwendung von Musik im Tanz sowohl für die Royal Academy of Dance (RAD) und die Imperial Society of Teachers of Dancing. Er hat drei CDs mit Eigenkompositionen eingespielt: “Music for Ballet vol. 1, 2 and 3”.

Nun organisiert der Momentum Kunst- und Kulturverein erstmals diesen einzigartigen und innovativen Workshop mit dem erfahrenen Dozenten und Musiker in Wien. An zwei Wochenenden im März und April wird er Ballett vom Standpunkt der Musik aus in einem theoretische-praktischen Workshop erläutern. Wie kann man Studenten zu aktiven Hörern machen, damit sie die Musik klar und reif interpretieren können? Wie zählt man richtig? Wie setzt man als LehrerIn die Stimme am effektivsten ein? Welche Musik passt zu welcher Altersgruppe?

Die Workshop-TeilnehmerInnen werden Gelegenheit haben, diese und viele andere Themen aktiv zu erfahren und damit zu experimentieren.

Termine: 30. und 31. März; 27. und 28. April 2019

Ort: Studio Dance & Fun, Währinger Straße 125, 1180 Wien

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt. Der Unterricht findet auf Englisch statt.

Preis für beide Wochenenden: € 280, für Frühbucher bis 15. Februar: € 250

Infos und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch: +43 (0) 6607835133

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.