vandantzigDer Choreograf und Tänzer Rudi van Dantzig ist am Donnerstag, 19. Jänner 2012 im Alter von 78 Jahre nach einer Krebserkrankung verstorben. Er zählte zu den innovativsten Ballettchoreografen des letzten Jahrhunderts und revolutionierte zusammen mit seinem Kollegen Hans van Manen das Ballett in den Niederlanden.

In den frühen 1950er Jahren wurde er als Tänzer beim Het Nationale Ballett, für das er 1955 seine erste Choreografie schuf. Von 1971 bis 1991 war er Direktor der Compagnie. Seine bekanntesten Choreografien sind „Monument for a Dead Boy“, „Ginastra“, „Beneath my Feet“ und „Vier letzte Lieder“, das lange auch im Repertoire des Wiener Staatsopernballetts war. Für die Wiener Compagnie kreierte er 1979 „Ulysses“ zu Musik von Roman Haubenstock-Ramati.

http://www.het-ballet.nl/en/

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.