v14rappel„Man zieht ein Resümee und vergleicht das eigene Empfinden mit der Welt“, schreibt Viennale-Präsident Eric Pleskow in seinem Vorwort für den mehr als 300 Seiten starken Katalog. Durch die sachkundigen Vorschauen und Ausführungen ist dieser viel mehr als ein aktueller Programmführer und kann jahrelang als Lesestoff dienen. Das Wiener internationale Filmfestival Viennale hat gerade erst begonnen und bietet bis 6. November Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.

SuiteenblancTanzfotografie– eigentlich ein Paradoxon. Denn wie fängt man den Moment der Bewegung ein? Sehr oft sind Studioaufnahmen die Lösung, wenn auch oft eine sterile. Oder man begnügt sich mit Posen, virtuos und edel. Gabriele Schacherl, deren sehenswerte Fotos zur Zeit im Mahlersaal der Wiener Staatsoper ausgestellt sind, geht einen anderen Weg und eröffnet damit dem Betrachter neue Perspektiven auf die TänzerInnen.

plakatmotiv2014Heinrich von Kleists erfolgreichstes Stück, „Das Käthchen von Heilbronn“ kann auch heute noch faszinieren und bestens unterhalten. Burgschauspielerin Maria Happel hat es  mit einer Prise Ironie für die Perchtoldsdorfer Sommerspielen inszeniert. Passend vor der Fassade der Burg.

wienm oenmMit mehr als 60 Veranstaltungen an 18 Spielorten lädt das Festival Wien Modern ab dem 29. Oktober dazu ein, sich mit der Musik der Gegenwart auseinanderzusetzen. Der österreichische Komponist Georg Friedrich Haas ist der Regent und eröffnet das Festival mit dem „concerto grosso Nr. 2“ mit dem Radio Symphonieorchester (RSO) unter Cornelius Meister.

strauss koliig fraupotipharEitel Freude herrscht auf dem Buch- und Tonträgermarkt: Ein Jubiläum steht an: Der Geburtstag von Richard Strauss jährt sich zum 150. Mal. Kein Opernhaus, keine Radiostation, die diesen Jahrestag nicht zum Anlass für ausgiebige Berieselung nimmt, die Verlage wollen auch nicht nachstehen und die Museen und Gedenkstätten erst recht nicht. Auch das Theatermuseum in Wien zeigt seine Strauss-Schätze.

Unterkategorien

ghjaaial lalwllwdmö üöls äöqlsä-#ojf.wmd