MarinUmwelt01Wir leben weiter. Weiter so. So lange wir es können. Und noch ein Stück darüber hinaus. Mag es kosten, was es will. Wir tun ja, was wir können. Oder doch nur, was wir wollen? Auch die bereits 2004 uraufgeführte Arbeit „Umwelt“ der französischen Choreografin Maguy Marin, damals als überzogen heftig kritisiert, hat daran nichts geändert. Die Erstaufführung der Reprise des Stückes bei ImPulsTanz '21 beschreibt mit ungeheurer Wucht den fortschreitenden Zerfall einer Welt. Und dessen Ursachen.

Gruwez1Das erste Mal arbeitet die belgische Tänzerin und Choreografin Lisbeth Gruwez mit klassischer Musik. Gemeinsam mit der Pianistin Claire Chevallier begibt sie sich anhand bekannter und sehr selten gespielter Werke des französischen Komponisten Claude Debussy (1862-1918) „in den Raum zwischen den Noten“.

StuartCASCADE01Wie nähert man sich einem so komplexen Thema wie der Zeit? Welche Aspekte sollten wie einer Betrachtung unterzogen werden? Und wie wirkt Zeit? Welche physikalischen, physischen und psychischen Mechanismen beeinflussen die Wahrnehmung der Welt, in der wir leben und unser Leben in ihr? Welche Rolle spielen Raum und Schwerkraft dabei? Und welche künstlerischen Werkzeuge scheinen geeignet? Meg Stuart ist mit ihrer Performance „Cascade“, die nach achtmaliger pandemiebedingter Verschiebung nun bei ImPulsTanz endlich ihre Uraufführung erleben durfte, ein beeindruckender Versuch gelungen.

alias Sideways2Nach seinem Studium des klassischen und modernen Tanzes tanzte Guilherme Botelho im Ballett seiner Heimatstadt São Paulo, bevor er 1982 für 10 Jahre ans Genfer Ballett ging. Dort gründete er 1994 seine Kompanie Alias, mit der er seit dem gut 25 Produktionen weltweit aufführte. Alias hinterfragt mit ihren Arbeiten unreflektiert gelebtes Leben, sucht andere Perspektiven auf das Gewöhnliche und Gewohnte. Mit „Sideways Rain“ und „Normal“ präsentierte Botelho an aufeinander folgenden Tagen zwei vielschichtige Arbeiten.

HarrellMaggie04Der New Yorker Choreograf und Tänzer Trajal Harrell, seit 2019 Hausregisseur am Schauspielhaus Zürich, ist seit 2008 als danceWEB Mentor, Workshop-Leiter, Performer und mit vielen seiner Choreografien regelmäßiger Gast des ImPulsTanz-Festivals. 2021 stellt er zwei höchst unterschiedliche Arbeiten vor: Das Gruppen-Stück „Maggie The Cat“ und sein Solo „Dancer of the Year“.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.